Home News Abo Bücher eBooks Veranstaltungen Berater-Magazin Datenbank
 
Wirtschaftsrecht
25.02.2013
Wirtschaftsrecht
VG Frankfurt: Aussetzung des Handels von in den Freiverkehr einbezogenen Aktien

Die Aussetzung des Handels von in den Freiverkehr (§ 48 Abs. 1 BrsG) einbezogenen Aktien (§ 25 BrsG), die nicht auf Antrag des Emittenten in den Freiverkehr einbezogen worden sind, tangiert keine Rechte des Emittenten, so dass dieser nicht geltend machen kann, durch diese Maßnahme in eigenen Rechten verletzt zu sein (§ 42 Abs. 2 VwGO).
VG Frankfurt a. M, Beschluss vom 11.12.2012 – 1 L 4060/12.F

stats