Home Newsletter Datenbank News Berater-Magazin Abo Bücher eBooks Veranstaltungen
 
Bilanzrecht und Betriebswirtschaft
15.08.2008
Bilanzrecht und Betriebswirtschaft
BDU: Firmenverkäufe scheitern häufig an überzogenen Preisvorstellungen der Inhaber

Viele Firmenverkäufe im deutschen Mittelstand scheitern, weil die Preisvorstellungen der Inhaber zu unrealistisch und überzogen sind. Zu diesem Ergebnis kommt die Managementbefragung „Unternehmensverkauf im deutschen Mittelstand“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater BDU e. V., an der 247 Führungskräfte aus Unternehmensberatungsgesellschaften teilgenommen haben. Gut 80 Prozent der Berater gehen davon aus, dass die Firmenchefs heute den Verkaufspreis nicht in der von ihnen gewünschten Höhe erzielen. Gut drei Viertel der befragten Unternehmensberater geben an, dass nach ihrer Einschätzung deutsche Firmenlenker aus dem Mittelstand zur Zeit viel eher als noch vor fünf Jahren bereit sind, ihr Unternehmen zu verkaufen. Gründe dafür seien Nachfolgeprobleme, regulatorische und bürokratische Zusatzbelastungen oder einfach nur der Wunsch, den Unternehmenserfolg der letzten Jahre zu kapitalisieren. Die ausführliche Pressemitteilung dazu finden Sie unter  

http://www.bdu.de/presse_410.html

.

stats