Home Newsletter Datenbank News Berater-Magazin Abo Bücher eBooks Veranstaltungen
 
Bilanzrecht und Betriebswirtschaft
17.01.2013
Bilanzrecht und Betriebswirtschaft
DRSC: Bericht über die zwölfte Sitzung des IFRS-FA am 7./8.1.2012 in Berlin

Der IFRS-Fachausschuss (FA) des Deutsches Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) befasste sich mit dem vom IASB wieder aufgenommenen Projekt zum Conceptual Framework. Im Mittelpunkt der Diskussion standen insbes. die Absicht der koordinierten Zusammenarbeit mit weiteren europäischen Standardsetzern und EFRAG hinsichtlich möglicher Diskussionsbeiträge sowie konzeptioneller Überarbeitungsvorschläge gegenüber dem IASB und deren zeitliche Einbringung im Due Process.
Der FA verabschiedete verschiedene Stellungnahmen zu Themen, die vom IFRS IC im November 2012 behandelt wurden.
Der FA erörterte erste Aspekte seiner Stellungnahmen zu den vom IASB veröffentlichten Entwürfen ED/2012/3 Equity Method: Share of Other Net Asset Changes (Proposed amendments to IAS 28), ED/ 2012/6 Sale or Contribution of Assets between an Investor and its Associate or Joint Venture (Proposed amendments to IFRS 10 and IAS 28) und ED/2012/7 Acquisition of an Interest in a Joint Operation (Proposed amendments to IFRS 11). Die durch den IASB vorgeschlagenen Änderungen werden vom IFRS-FA jeweils grundsätzlich befürwortet. Die finalen Stellungnahmen werden zusätzlich die Ergebnisse der anstehenden Öffentlichen Diskussion der Exposure Drafts berücksichtigen.
Der IFRS-FA nahm die Inhalte des im Dezember veröffentlichten ED/2012/4 Limited Amendments to IFRS 9 zur Kenntnis und setzte auf dieser Basis seine Erörterung fort. Auf Basis dieses Meinungsstands werden die DRSC-Arbeitsgruppen Finanzinstrumente und Versicherungskontrakte im Februar 2013 den ED debattieren; anschließend wird der ED in einer Öffentlichen Diskussion vorgestellt. Danach wird der IFRS-FA seine Stellungnahme an den IASB formulieren.
Des Weiteren erörterte der FA die ersten Entwürfe seiner Stellungnahmen an den IASB zum ED/2012/2 Annual Improvements to IFRSs 2011–2013 Cycle sowie an EFRAG zu seinem Draft Comment Letter zu diesem ED. Grundsätzlich stimmt der Fachausschuss den vier Vorschlägen im ED zu, hat jedoch Anmerkungen zu einzelnen Verbesserungsvorschlägen betreffend IFRS 1, IFRS 13 und IAS 40.
In Vorbereitung seiner Stellungnahme diskutierte der IFRS-FA die vom IASB in ED/2012/5 vorgeschlagenen Änderungen an IAS 16 Property, Plant and Equipment und IAS 38 Intangible Assets bezüglich akzeptierter Abschreibungsmethoden. Der FA unterstützt grundsätzlich die Bemühungen des IASB, die gegenwärtigen Regelungen betreffend der Anwendung umsatzbasierter Abschreibungsmethoden klarzustellen, hält aber den Wortlaut der vorgeschlagenen Änderungen für verbesserungsbedürftig.
Der IFRS-FA diskutierte das Draft Comment Paper Emissions Trading Schemes von EFRAG und beabsichtigt, eine Stellungnahme zu den aufgestellten Fragen zur Bilanzierung von Emissionsrechten zu formulieren.
(PM DRSC 11.1.2013)
--> Die Mitschnitte der einzelnen Tagesordnungspunkte können unter www.drsc.de abgerufen werden.

stats