Home News Abo Bücher eBooks Veranstaltungen Jobs Datenbank
 
Steuerrecht
20.04.2017
Steuerrecht
BFH: Korrektur der Umsatzsteuerfestsetzung in Bauträgerfällen

Der BFH hat mit Urteil vom 23.2.2017 – V R 16, 24/16; V R 16/16; V R 24/16 – wie folgt entschieden:

1. Eine Umsatzsteuerfestsetzung kann nach § 27 Abs. 19 Satz 1 UStG gegenüber dem leistenden Unternehmer nur dann geändert werden, wenn ihm ein abtretbarer Anspruch auf Zahlung der gesetzlich entstandenen Umsatzsteuer gegen den Leistungsempfänger zusteht.

2. Das FA hat eine Abtretung nach § 27 Abs. 19 Satz 3 UStG auch dann anzunehmen, wenn der Steueranspruch bereits durch Zahlung getilgt war. Auf das Vorliegen einer Rechnung mit gesondertem Steuerausweis kommt es nicht an.

stats